microsoftteams image

Ist es möglich, die Reifengröße zu ändern?

Möchten Sie die Größe Ihrer Reifen ändern? Ja, das ist möglich, es gibt jedoch einige Einschränkungen. In diesem Artikel gehen wir darauf ein.

Was ist die Reifengröße?

Wenn wir von der Größe eines Reifens sprechen, meinen wir eigentlich seine Abmessungen. Dazu gehören die folgenden Merkmale, die auf der Reifenflanke abzulesen sind: 

tyre size
  • Die Breite (z. B. 205) in Millimetern.
  • Das Verhältnis (z. B. 55) in Prozent Hierbei handelt es sich um das Verhältnis zwischen Höhe und Breite des Reifens. 
  • Die Bauart des Reifens (so steht R z. B. für Radialreifen)
  • Der Durchmesser (z. B. 17) in Zoll
  • Der Lastindex (z. B.: 91) Diese Zahl gibt an, wie viel Last pro Reifen zulässig ist.
  • Der Geschwindigkeitsindex (z. B. V) Dieser Buchstabe ist ein Code, welcher der maximalen Geschwindigkeit entspricht, bei der ein Reifen seine Maximallast tragen kann.

Welche Größenänderungen sind möglich?

58818286 m

Für jedes Fahrzeug schlägt der Hersteller eine Standardausstattung vor. Daneben gibt es mehrere weitere Reifengrößen, deren Einsatz vom Hersteller genehmigt wird. 

Nehmen wir zum Beispiel einen PEUGEOT 308 - 1.2 PureTech aus dem Jahr 2021:

195/65 R15 91H
205/55 R16 91V
205/50 R17 93V
225/45 R17 91V
225/40 R18 92V

Hier können Sie beispielsweise einen anderen Reifendurchmesser aus drei Optionen wählen. Das Auto kann einen zugelassenen Raddurchmesser von 15, 16 und 17 Zoll haben.

Eine Änderung des Durchmessers der Räder bedeutet natürlich, dass die Felgen ausgetauscht werden müssen. Diese können aus Blech bestehen, wie die Originalfelgen, oder aus Aluminium, was leichter und ästhetischer ist.

Zulassungen

Die verschiedenen vom Fahrzeughersteller angegebenen Abmessungen sind alle für dieses Fahrzeug zugelassen.
Herauszufinden, welche Abmessungen zugelassen sind, ist denkbar einfach: Sie sind in der Regel auf dem Aufkleber in der Fahrertür oder im Fahrzeughandbuch angegeben, bisweilen auch in der Tankklappe.

Kann ich eine andere als die zugelassenen Größen verwenden?

Es ist wichtig, dass Sie die vom Hersteller vorgegebenen Größen einhalten. In einigen Ländern sind Ausnahmeregelungen möglich, sofern der Reifendurchmesser innerhalb einer Toleranz von maximal -2 % und +1,5 % bleibt.

Wir empfehlen, die zugelassenen Größen einzuhalten, um Ihre Sicherheit, die Ihrer Mitfahrenden und die der anderen Verkehrsteilnehmenden nicht zu gefährden.Wenn Sie eine nicht zugelassene Größe verwenden, könnten Sie beispielsweise zu breite Reifen montieren, die gefährlich über die Breite des Fahrzeugs hinausragen. Oder Reifen mit einem unzureichenden Lastindex, was insbesondere bei Nutzfahrzeugen gefährlich sein kann.

Darüber hinaus bezieht der Geschwindigkeitsanzeiger den Durchmesser der Räder mit ein. Somit kann es zu falschen Angaben, sowohl auf dem Geschwindigkeitsanzeiger als auch dem Kilometerzähler kommen.

122592729 m

Was sind die Folgen, wenn ich mich nicht an diese Vorgaben halte?

Selbst wenn in einigen Ländern ein gewisser Spielraum zulässig ist, birgt die Nichteinhaltung dieser Maßvorgaben einige Risiken:

  • Sicherheitsrisiken
  • Geldbuße im Falle einer Polizeikontrolle
  • Verweigerung der Inspektion Ihres Fahrzeugs
  • Kein Versicherungsschutz im Falle eines Unfalls


Wenn Sie hingegen die zugelassenen Abmessungen einhalten, vermeiden Sie diese Probleme und profitieren zudem von einem ausreichenden Maß an Flexibilität.

Wann sollte ich meine Reifengröße ändern?

Wenn Ihr Fahrzeug von einem anderen Kontinent importiert wurde, sollten Sie darauf achten, dass die Reifen den vor Ort geltenden Vorschriften entsprechen. 
(Dies gilt für die Regelungen R30 und R117, die durch das E2-Prüfzeichen auf der Reifenflanke dargestellt werden).

Wenn Ihr Fahrzeug beispielsweise aus den USA nach Europa importiert wurde, sind Sie gesetzlich verpflichtet, es an die europäischen Vorschriften anzupassen und die Reifengröße entsprechend zu ändern.

Wann kann ich den Last- oder Geschwindigkeitsindex meiner Reifen erhöhen oder verringern?

Das 3PMSF-Symbol auf dem Reifen weist darauf hin, dass dieser Tests unterzogen wurde und für den Einsatz unter winterlichen Wetterverhältnissen geeignet ist.

Im Winter eingesetzte Reifen (Winter- oder Ganzjahresreifen) müssen mit dem M+S (Schlamm und Schnee) und dem 3PMSF-Prüfzeichen (3 Berggipfel mit Schneeflocke) versehen und entsprechend zugelassen sein.

Sind die Reifen mit einer 3PMSF-Markierung versehen (zugelassen für das Fahren im Winter auf nassen oder verschneiten Straßen), ist es gesetzlich erlaubt, Winterreifen mit einem niedrigeren als dem empfohlenen Geschwindigkeitsindex zu montieren.

Das liegt daran, dass die Fahrer ihre Durchschnittsgeschwindigkeit im Winter auf verschneiten Straßen reduzieren.

Die einzige Einschränkung besteht darin, dass im Inneren des Fahrzeugs eine für den Fahrer sichtbare Kennzeichnung angebracht werden muss, die ihn an die zulässige Höchstgeschwindigkeit erinnert. Ist der Reifen jedoch nur mit einer M+S- und nicht mit einer 3PMSF-Markierung versehen, ist es seit Januar 2020 gesetzlich verboten, den Geschwindigkeitsindex zu senken.

Im Sommer können Reifen mit einem höheren als dem vom Hersteller angegebenen Last- und/oder Geschwindigkeitsindex montiert werden - niedriger dürfen sie jedoch in keinem Fall sein.

Wie viele Reifen sollte ich gleichzeitig wechseln?

Es ist zwingend erforderlich, dass alle vier Reifen gleichzeitig neu dimensioniert werden, nicht nur zwei Reifen auf einer Achse.

Jetzt verfügen Sie über alle wichtigen Informationen zum Ändern Ihrer Reifengröße. Nutzen Sie unseren Reifenfinder und suchen Sie nach den geeigneten Reifen für Ihr Fahrzeug:

map search desktop

Finden Sie schnell und einfach einen Händler in Ihrer Nähe

Auto
  • Auto
  • Motorbike
Auto
  • Auto
  • Motorbike
Lokalisieren

Finden Sie schnell und einfach Ihre perfekten MICHELIN Reifen